Feuerwerk (Remix)

by Kolinaut

/
1.
Du wolltest immer schon mal durch das All schweben, hast gehört es soll da oben keine Kraft geben, die dich am Boden hält und du willst hoch hinaus. Dein Gewicht auf der Erde bremst dich aus! Also baust du dir eine Rakete, verlässt die Atmosphäre deines Heimatplaneten, machst dich auf in die fernen Galaxien. Alles, was du brauchst ist deine Fantasie. Sitzt in deiner kleinen Kapsel und reist mit Lichtgeschwindigkeit durch die Zeit. Du blickst zurück auf die Welt, doch du bist viel zu schnell, sie holt dich nicht ein. Deine Wirklichkeit liegt nun hinter dir und du schaust nach vorn. Du siehst wie 10.000 Sterne verglüh´n, der Weltraum erstrahlt... Wie ein Feuerwerk! Alles zieht vorbei, endlich ist das Ziel erreicht! Was dich am Boden hält liegt so weit hinter dir, schau wie der Himmel wirkt! Wie ein Feuerwerk! Als du noch kleiner warst saßt du jeden Tag an deinem Fenster mit Blick auf die Lichter am Himmel mit einem Buch in der Hand voll Planeten, wo du irgendwann mal hin willst. Doch dann kam das Leben, erst die Schule, dann die Arbeit, zwischendrin die Pubertät, wenn die Träume dann vergehn´. Mit der Zeit die dich prägt, all die Menschen auf deinem Weg, du hast so viel erlebt. Doch wie die Erde um die Sonne dreht sich dein Leben nur noch um dich. Dein Horizont ist vernebelt und du siehst die Lichter nicht. Und du sitzt da wie jeden Tag im selben Bus nach Haus. Schuftest auch wenn Lust und Laune dir nur sagt du musst da raus. Irgendwie wirkt die Luft verbraucht, Frust im Bauch, In Gedanken werden längst die Klamotten für die Flucht verstaut. Du guckst hinauf willst zu den funkelnden Sternen, doch sie kommen nicht runter zu Erde und das heißt du musst da rauf! Schließ die Augen bis was in deinem Herzen auftaut. Und du hörst den Countdown: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1! Endlich bist du frei, alle Grenzen waren erreicht. Menschliche Denkschritte handelten Engpässe mit Beschränkungen und Streit bis ans Ende unserer Zeit. Wir müssen uns befreien in Lichtgeschwindigkeit! Unsere Sorgen wirken winzig klein im All! Vorbei an fernen Planeten und Sternen, Kometen, keine Erdatmosphäre, keine Schwerkraft deswegen verliert auch dein Herz seine Schwere! So wehen Probleme dahin, wie eine Feder im Wind. Keine Schranken nur noch neue Wege zu finden. Egal ob sie gegen dich sind es war das Träumen wert! Schaust aus dem Fenster, der Weltraum erstrahlt... Wie ein Feuerwerk! Alles zieht vorbei, endlich ist das Ziel erreicht! Was dich am Boden hält liegt so weit hinter dir, schau wie der Himmel wirkt! Wie ein Feuerwerk! Wie ein Feuerwerk! Alles zieht vorbei, endlich ist das Ziel erreicht! Was dich am Boden hält liegt so weit hinter dir, schau wie der Himmel wirkt! Wie ein Feuerwerk!
2.
Du wolltest immer schon mal durch das All schweben, hast gehört es soll da oben keine Kraft geben, die dich am Boden hält und du willst hoch hinaus. Dein Gewicht auf der Erde bremst dich aus! Also baust du dir eine Rakete, verlässt die Atmosphäre deines Heimatplaneten, machst dich auf in die fernen Galaxien. Alles, was du brauchst ist deine Fantasie. Sitzt in deiner kleinen Kapsel und reist mit Lichtgeschwindigkeit durch die Zeit. Du blickst zurück auf die Welt, doch du bist viel zu schnell, sie holt dich nicht ein. Deine Wirklichkeit liegt nun hinter dir und du schaust nach vorn. Du siehst wie 10.000 Sterne verglüh´n, der Weltraum erstrahlt... Wie ein Feuerwerk! Alles zieht vorbei, endlich ist das Ziel erreicht! Was dich am Boden hält liegt so weit hinter dir, schau wie der Himmel wirkt! Wie ein Feuerwerk! Wie ein Feuerwerk! Als du noch kleiner warst saßt du jeden Tag an deinem Fenster mit Blick auf die Lichter am Himmel mit einem Buch in der Hand voll Planeten, wo du irgendwann mal hin willst. Doch dann kam das Leben, erst die Schule, dann die Arbeit, zwischendrin die Pubertät, wenn die Träume dann vergehn´. Mit der Zeit die dich prägt, all die Menschen auf deinem Weg, du hast so viel erlebt. Doch wie die Erde um die Sonne dreht sich dein Leben nur noch um dich. Dein Horizont ist vernebelt und du siehst die Lichter nicht. Und du sitzt da wie jeden Tag im selben Bus nach Haus. Schuftest auch wenn Lust und Laune dir nur sagt du musst da raus. Irgendwie wirkt die Luft verbraucht, Frust im Bauch, In Gedanken werden längst die Klamotten für die Flucht verstaut. Du guckst hinauf willst zu den funkelnden Sternen, doch sie kommen nicht runter zu Erde und das heißt du musst da rauf! Schließ die Augen bis was in deinem Herzen auftaut. Und du hörst den Countdown: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1! Endlich bist du frei, alle Grenzen waren erreicht. Menschliche Denkschritte handelten Engpässe mit Beschränkungen und Streit bis ans Ende unserer Zeit. Wir müssen uns befreien in Lichtgeschwindigkeit! Unsere Sorgen wirken winzig klein im All! Vorbei an fernen Planeten und Sternen, Kometen, keine Erdatmosphäre, keine Schwerkraft deswegen verliert auch dein Herz seine Schwere! So wehen Probleme dahin, wie eine Feder im Wind. Keine Schranken nur noch neue Wege zu finden. Egal ob sie gegen dich sind es war das Träumen wert! Schaust aus dem Fenster, der Weltraum erstrahlt... Wie ein Feuerwerk! Alles zieht vorbei, endlich ist das Ziel erreicht! Was dich am Boden hält liegt so weit hinter dir, schau wie der Himmel wirkt! Wie ein Feuerwerk! Wie ein Feuerwerk! Alles zieht vorbei, endlich ist das Ziel erreicht! Was dich am Boden hält liegt so weit hinter dir, schau wie der Himmel wirkt! Wie ein Feuerwerk! Doch wie die Erde um die Sonne dreht sich dein Leben nur noch um dich. Dein Horizont ist vernebelt und du siehst die Lichter nicht. Also baust du dir eine Rakete, verlässt die Atmosphäre deines Heimatplaneten, machst dich auf in die fernen Galaxien. Alles, was du brauchst ist deine Fantasie.
3.
Feuerwerk 04:37
Du wolltest immer schon mal durch das All schweben, hast gehört es soll da oben keine Kraft geben, die dich am Boden hält und du willst hoch hinaus. Dein Gewicht auf der Erde bremst dich aus! Also baust du dir eine Rakete, verlässt die Atmosphäre deines Heimatplaneten, machst dich auf in die fernen Galaxien. Alles, was du brauchst ist deine Fantasie. Sitzt in deiner kleinen Kapsel und reist mit Lichtgeschwindigkeit durch die Zeit. Du blickst zurück auf die Welt, doch du bist viel zu schnell, sie holt dich nicht ein. Deine Wirklichkeit liegt nun hinter dir und du schaust nach vorn. Du siehst wie 10.000 Sterne verglüh´n, der Weltraum erstrahlt... Wie ein Feuerwerk! Alles zieht vorbei, endlich ist das Ziel erreicht! Was dich am Boden hält liegt so weit hinter dir, schau wie der Himmel wirkt! Wie ein Feuerwerk! Als du noch kleiner warst saßt du jeden Tag an deinem Fenster mit Blick auf die Lichter am Himmel mit einem Buch in der Hand voll Planeten, wo du irgendwann mal hin willst. Doch dann kam das Leben, erst die Schule, dann die Arbeit, zwischendrin die Pubertät, wenn die Träume dann vergehn´. Mit der Zeit die dich prägt, all die Menschen auf deinem Weg, du hast so viel erlebt. Doch wie die Erde um die Sonne dreht sich dein Leben nur noch um dich. Dein Horizont ist vernebelt und du siehst die Lichter nicht. Und du sitzt da wie jeden Tag im selben Bus nach Haus. Schuftest auch wenn Lust und Laune dir nur sagt du musst da raus. Irgendwie wirkt die Luft verbraucht, Frust im Bauch, In Gedanken werden längst die Klamotten für die Flucht verstaut. Du guckst hinauf willst zu den funkelnden Sternen, doch sie kommen nicht runter zu Erde und das heißt du musst da rauf! Schließ die Augen bis was in deinem Herzen auftaut. Und du hörst den Countdown: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1! Endlich bist du frei, alle Grenzen waren erreicht. Menschliche Denkschritte handelten Engpässe mit Beschränkungen und Streit bis ans Ende unserer Zeit. Wir müssen uns befreien in Lichtgeschwindigkeit! Unsere Sorgen wirken winzig klein im All! Vorbei an fernen Planeten und Sternen, Kometen, keine Erdatmosphäre, keine Schwerkraft deswegen verliert auch dein Herz seine Schwere! So wehen Probleme dahin, wie eine Feder im Wind. Keine Schranken nur noch neue Wege zu finden. Egal ob sie gegen dich sind es war das Träumen wert! Schaust aus dem Fenster, der Weltraum erstrahlt... Wie ein Feuerwerk! Alles zieht vorbei, endlich ist das Ziel erreicht! Was dich am Boden hält liegt so weit hinter dir, schau wie der Himmel wirkt! Wie ein Feuerwerk! Wie ein Feuerwerk! Alles zieht vorbei, endlich ist das Ziel erreicht! Was dich am Boden hält liegt so weit hinter dir, schau wie der Himmel wirkt! Wie ein Feuerwerk! Doch wie die Erde um die Sonne dreht sich dein Leben nur noch um dich. Dein Horizont ist vernebelt und du siehst die Lichter nicht. Also baust du dir eine Rakete, verlässt die Atmosphäre deines Heimatplaneten, machst dich auf in die fernen Galaxien. Alles, was du brauchst ist deine Fantasie.

credits

released September 6, 2019

Marcel Kaluza [Writer-Composer, Vocals]
Darius Kraushaar [Writer, Vocals]

Felix Bartling [Piano, Synthesizer]
Dan Feinstein [Bass, Synthesizer]
Niklas Scholz [Guitar]
Pascal Scholz [Drums]
Till Steiniger [Saxophone, Effects]
Kathi Bach [Backing Vocals]

license

all rights reserved

tags

about

Kolinaut Dortmund, Germany

KOLINAUT ist eine sechsköpfige deutsche Alternative Synthie-Pop Band aus Dortmund, die Anfang 2018 gegründet wurde.
Die Musik der Band lebt von Einflüssen aus dem Hip Hop und Reggae.
Mit deutschen Texten, satten Bässen und futuristischen Sounds nimmt dich KOLINAUT mit auf eine Reise außerhalb der Erdatmosphäre.
... more

contact / help

Contact Kolinaut

Streaming and
Download help

Report this album or account

If you like Kolinaut, you may also like: